Interview mit Julian Dziki

  6. Februar 2013
4 Kommentare

Julian DzikiEs ist mal wieder Zeit für ein neues Interview. Es ist eine besondere Freude, dass Julian Dziki sich direkt nach erfolgreicher Beendigung seines Studiums die Zeit für ein Interview genommen hat. Er ist allerdings als SEO schon viele Jahre aktiv und in der Suchmaschinen Szene alles andere als ein Unbekannter.

Für alle die Sie nicht kennen, stellen Sie sich bitte kurz vor:

Mein Name ist Julian Dziki und ich bin der Geschäftsführer der Seokratie GmbH in München. Wir, also zwölf engagierte Mitarbeiter, betreiben qualitativ hochwertiges SEO für Kunden aus allen möglichen Branchen, vorrangig Online Shops und größere Nachrichtenportale.

Wann war Ihr erster Kontakt zu Online Marketing und SEO?

Im Jahr 2007 war das. Ich hatte einen T-Shirt Shop bei Spreadshirt und wollte damit ein wenig Geld neben meinem Studium verdienen. Leider hatte ich keine Besucher auf meiner Webseite. Im Spreadshirt Forum meinte dann jemand, dass „Suchmaschinenoptimierung“ helfen könnte und verwies mich auf das Abakus Forum. Die ersten Erfolge kamen sehr schnell. Seitdem hat mich SEO so fasziniert, dass ich nicht mehr loslassen konnte. Bald kamen dann die ersten Kundenaufträge. Heute sind wir eine Agentur.

Wie hat sich Online Marketing seit damals verändert und wo liegt die Zukunft?

Vor allem gibt es viel mehr Leute im Online Marketing! Unser erster SEO Stammtisch von SEO Nomaden hatte ganze 6 Teilnehmer – mittlerweile sind wir regelmäßig 60-70, manchmal auch über hundert Gäste. Das ist einerseits toll, andererseits werden viele Newbies zu schnell in die Branche hineingeworfen und müssen dann ohne Berufserfahrung SEO für Online Shops machen. Da kann schnell etwas schiefgehen und das kann für einen Shop das Ende bedeuten. Der Grundstock an Wissen ist mir bei vielen Neulingen momentan zu klein – dafür gibt es aber zum Glück ein immer größer werdendes Angebot an Schulungen und Kursen.

Wie sieht der richtige Mix der verschiedenen Online Marketing Maßnahmen für Sie aus?

Für mich gehört neben SEO eine gute Pressearbeit zum A und O für eine erfolgreiche Webseite: Gepflegte Facebook Accounts und ein toller Firmenblog helfen gerade Unternehmen mit kleinere Budgets sehr viel. Auch Usability und E-Mail Marketing sind (wenn gut gemacht) nachhaltige und effektive Kanäle.

Für größere Unternehmen bietet sich Rundfunk- und TV-Werbung sehr gut an. Das muss nicht gleich Pro Sieben sein, auch kleinere Fernsehsender bieten gute Konditionen an. Die Vorteile für das Branding einer Webseite und insbesondere für SEO sind erstaunlich.

Affiliate, Adwords und Bannerwerbung helfen nur kurzfristig und sind sehr kostenintensiv. Wenn der Laden aber damit Gewinn erwirtschaftet, gehört das auch dazu!

Was sind Ihre Lieblingswebseiten, Blogs …?

Beruflich: SEO-United.de und alle möglichen SEO Blogs, die ich lese. Abseits von SEO noch Selbstaendig-im-netz.de und Marketing-Blog.biz.

Ihre größten Marketing oder Firmen Erfolge, auf die Sie stolz sind?

Wir haben schon einige Kunden umsatzmäßig in Dimensionen gehoben, die weder wir noch sie vorher für möglich gehalten hätten. Persönlich finde ich einen der besten Erfolge, dass meine Mitarbeiter und ich es geschafft haben, eine tolle Firma auf die Beine zu stellen, die weder Kunden noch Mitarbeiter ausbeutet, sondern für jeden immer versucht eine Win-Win Situation herbeizuführen.

Persönlich: Dass ich mein Studium neben der Firma doch noch abgeschlossen habe – das hätte ich kaum für möglich gehalten.

Was tun Sie genau zur Zeit genau und womit verdienen Sie ihr Geld ?

Wir verdienen unser Geld hauptsächlich damit, dass wir SEO für Kundenprojekte betreiben. Dabei sorgen wir für eine anständige externe und interne Verlinkung, Offpage- und Onpage-SEO eben. Klingt ganz einfach, aber der Teufel steckt bei SEO im Detail. :-)

Was passiert gerade besonderes interessantes in der SEO und OM Welt? Und was können Sie uns an Details dazu sagen?

Ständige Google Updates! Aber mal im Ernst: Es hat viele Agenturen im SEO Bereich enorm hart getroffen, weil sie bisher ausschließlich auf Linkkauf gesetzt hatten. Die müssen jetzt enorm umstellen. Auch viele Inhouse SEO Teams sind von den Updates betroffen. Seit Jahren hat die Branche gepredigt, dass Anchortexte mit Money-Keywords und zu offensichtlicher Linkkauf schaden kann – jetzt ist bei vielen das Kind in den Brunnen gefallen. Gleichzeitig verzeiht Google sehr viel und bringt abgestrafte Seiten schneller wieder nach vorne, wenn sie ihre Fehler ausgebügelt haben. Das finde ich sehr gut.

Wie oft nutzen Sie Xing, Twitter, Facebook und Co?

Insgesamt sehr viel Facebook, Twitter und andere Dienste, vor allem Skype. Xing nutze ich nur, wenn ich angeschrieben werde.

Warum und wie nutzen Sie Social Web, beruflich oder privat?

Ausschließlich beruflich, sieht man einmal von Facebook ab. Warum man Twitter privat nutzen sollte, weiß ich leider immer noch nicht. In der Online (Marketing) Welt, als berühmter Promi oder Firma ist es aber durchaus berechtigt. Einen „privaten“ Twitter Account habe ich nicht.

Wie stellen Sie sich ihre berufliche Zukunft vor?

Online Marketing, das Internet und SEO sind meine Leidenschaft. Ich will auf jeden Fall in diesem Bereich bleiben, komme was wolle!

Was wollten Sie schon immer mal gefragt werden oder einfach nur loswerden?

Die Menschen tragen zu wenig Hüte!

Welchen Tipps können Sie Neueinsteigern geben?

  • 1.  Nehmt Euch einen oder zwei Tage und analysiert gute SEO Seiten von vorne bis hinten durch. Was machen sie? Wie arbeiten sie? Das hilft Euch manchmal mehr, als ständig in Blogs herumlesen.
  • 2. Geht auf Stammtische und bleibt bei Konferenzparties bis zum Schluss! Tauscht Euch mit anderen SEOs unbedingt regelmäßig aus, damit Ihr nicht betriebsblind werdet.
  • 3. Und niemand hat im SEO Bereich ausgelernt! Überprüft ständig Eure Strategie und passt sie den zukünftigen Rankingkriterien an, nicht den momentanen

Danke an Julian Dziki für das Interview.

facebook like http://weddig-keutel.de/blog/interview-mit-julian-dziki/ button_count 120 21 width:120px;height:21px;
google gplus http://weddig-keutel.de/blog/interview-mit-julian-dziki/ medium
twitter http://weddig-keutel.de/blog/interview-mit-julian-dziki/ twitter-share-button web_grafik_more Interview mit Julian Dziki de
Interview ,

Facebook-Kommentare

4 Antworten auf Interview mit Julian Dziki

1.

Maxi

18. Februar 2013, 00:05 Uhr

Tolles Interview ich lese immer mal wieder den Blog von Seokratie, was ich mich frage zu der Aussage “analysiert gute SEO Seiten von vorne bis hinten durch” was genau ist damit gemeint, meint Ihr wir sollen Seo Blogs analysieren oder gut optimierte Projekte von denen, wie soll man diese finden ?

Antworten

2.

Carsten Weddig

18. Februar 2013, 09:51 Uhr

Damit ist gemeint, sich verschiedene Konkurrenz Projekte des eigenen Themenbereichs anzugucken. LG

Antworten

3.

Maxi

18. Februar 2013, 15:51 Uhr

Schade in meinem Themenbereich gibt es keine guten Seiten also was Seo angeht ist z.B. Onpage nichts von dem so wie alle es sagen das man es machen soll, die Seite hate nur sehr sehr viele Backlinks :neutral:

Antworten

4.

Carsten Weddig

18. Februar 2013, 15:56 Uhr

Dann schaue dir doch am besten mal andere Themenbereiche an, da kann man auch oft daran ableiten wie es in dem eigenen Bereich passen kann.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt auf!

“Ideen sind zum Wachsen da!”