Google+: Ein effektives Social Media Instrument?

  18. Oktober 2013
2 Kommentare
google+

Google+ wird vor allem aus Sicht von Online Marketern ein immer wichtigeres Instrument. Prognosen besagen zudem, dass es Facebook in einigen Jahren überholen wird. Doch wie effektiv ist es wirklich? Was kann Google+ und für wen eignet es sich?

Am 28. Juni 2011 hat Google seine soziale Plattform der Allgemeinheit eröffnet: Die Geburtsstunde von Google+. Seit dem hat sich viel getan: neue Features wie „Hangouts“ wurden implementiert und es ist ein stetiges Wachstum an Mitglieder zu beobachten. Im Dezember 2012 waren es laut wikipedia.org 500 Mio. Mitglieder. 60% davon sind aktiv auf der Plattform unterwegs. Zahlen, die selbst eine erfahrene Internet Agentur so nicht erwartet hätten.

Für wen eignet sich Google+?

Google+ eignet sich für alle, die für ihr Unternehmen, ihr Produkt oder für sich selbst mehr Reichweite und Werbung im Internet erzielen wollen.
Wichtig ist allerdings, dass Google+ eine andere Qualität der Diskussionen aufweist, als es beispielweise bei Twitter oder Facebook der Fall ist. Das hat vor allem den Grund, dass es sehr strategisch geplant worden ist und dadurch in erster Linie einen technischen Anstrich erhalten hat. Dies zeigt sich auch in der optischen Umsetzung.

google+1

 

Google+ spielt sich also nicht ausschließlich auf der privaten Ebene ab – was bei Facebook deutlich im Vordergrund steht – sondern geht auch ins technische Detail.

Google+ und die organische Suche: ein Zusammenspiel?

Trends zeigen, dass sich Google+ auf die organischen Suchergebnisse bei Google auswirken wird. Die personalisierten Suchergebnisse gibt es schon – und diese werden maßgeblich von Google+ beeinflusst.
Hinzu kommen weitere Features wie die Google+ Box, die aktuell schon zu wichtigen Brands in der rechten Sidebar angezeigt wird. Das gilt natürlich nur für Brands, die auch eine Google+-Unternehmensseite haben.

google+2Links, die in einem Google+-Beitrag gepostet werden, sind „follow“ Links. Das bedeutet, sie werden gecrawlt und indexiert. So besteht auch die Möglichkeit, dass man mit einem Post in den SERPs erscheinen kann.

Zudem erscheinen Google+ Profile und mit dem Profil verknüpfte Artikel in den SERPs, was für ein enges Zusammenspiel mit der organischen Suche spricht.

Ein Weg zeichnet sich deutlich ab: Google will und wird seine soziale Plattform immer stärker in alle Produkte integrieren. Die so gewonnenen Daten werden dann früher oder später auch die ganz normale Websuche beeinflussen – egal ob man eingeloggt ist oder nicht.

Kann die Sichtbarkeit der Webseite in den Suchmaschinen mit lokalem Bezug verbessert werden?

Ja, sie kann. Mit Google+ Local wird dafür gesorgt, dass immer mehr Unternehmen mit lokalem Bezug bei Google+ Local aktiv sein werden – ob sie wollen oder nicht. Denn: Google+ Locals aggregiert die schon vorhandenen Daten von Google Places und erzeugt dann neue Microsites. Diese werden dann direkt mit der schon vorhandenen Google+-Unternehmensseite verknüpft. Der User kann dort dann direkt mit dem lokal ansässigen Unternehmen in Verbindung treten und kann seine Produkte oder Dienstleistungen bewerten oder Meinungen abgeben. Durch regelmäßige Pflege kann so die Sichtbarkeit in den lokalen Suchergebnissen verbessert werden.
Pflege bedeutet:

  • Gute Bewertungen auf der Google+- Seite und bei Google+ Local
  • Interessante Inhalte, die von den Usern mit einem +1 versehen werden und bestenfalls geteilt werden
  • Regelmäßigkeit der Posts
  • Fotos, Infografiken, Illustrationen und Videos sind in den sozialen Netzwerken sehr beliebt und werden häufiger geteilt. Das sorgt für mehr Reichweite

Für Unternehmen mit lokalem Bezug wird ein gelungener Webauftritt immer wichtiger. Social Media Marketing sollte ernsthaft und kontinuierlich betrieben werden. Es ist sehr zeitintensiv und sollte an geschultes Personal abgegeben werden. Sind diese Voraussetzungen gegeben ist Google+ eine hervorragende Marketingplattform.

 

jan-boonekampGastbeitrag von Jan Boonekamp von der Agentur Schwarz & Bold GmbH. Weitere Beiträge sind im Blog zu finden.

facebook like http://weddig-keutel.de/blog/google-ein-effektives-social-media-instrument/ button_count 120 21 width:120px;height:21px;
google gplus http://weddig-keutel.de/blog/google-ein-effektives-social-media-instrument/ medium
twitter http://weddig-keutel.de/blog/google-ein-effektives-social-media-instrument/ twitter-share-button web_grafik_more Google+: Ein effektives Social Media Instrument? de
Google

Facebook-Kommentare

2 Antworten auf Google+: Ein effektives Social Media Instrument?

1.

Angelika

27. Oktober 2013, 06:08 Uhr

Vielen Dank für die interessanten Informationen. LG

Antworten

2.

Bitskin

14. November 2013, 17:47 Uhr

Ein sehr interessanter Beitrag. Ich finde, dass Google + von zu vielen Unternehmen stiefmütterlich behandelt wird, obwohl Google + doch so viel Potential bietet. Man muss sich nur einmal genauer damit auseinander setzen.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt auf!

“Ideen sind zum Wachsen da!”