Eine eigene Firmenhomepage steigert den Gewinn

  12. August 2013
1 Kommentar
eigene-firmenhomepage

Vor wenigen Jahren war es für einen Betrieb noch selbstverständlich, eine Zeitungsannonce zu schalten oder einen Telefonbucheintrag zu tätigen, um bekannt zu werden. Diese Art der Werbung gibt es immer noch und das ist auch gut so; gerade die ältere Generation greift im Zweifelsfall auf Altbewährtes zurück.

Eine Homepage gehört zu einer guten Verkaufsstrategie

Doch die Zeiten ändern sich. Was gestern noch hochaktuell war, ist heute schon veraltet. Dieser Kurswechsel ist vor allem bei der jüngeren Generation zu beobachten. Während einer von internetanbieter.com durchgeführten Studie über die Rentabilität einer eigenen Firmenwebseite wurde offensichtlich, was schon lange vermutet wird; junge Menschen suchen ihre Informationen im World Wide Web, egal ob es sich um Nachrichten, Produktinformationen oder den nächsten Facharzt handelt. So nutzen 95 % der 14 bis 29 jährigen das Internet, im Gegenzug verfügen jedoch nur 85% der deutschen Firmen über eine Homepage. Vor allem der typische Einmannbetrieb scheut oftmals den Sprung ins Netz.

Es gibt vielfältige Gründe einer fehlenden Internetpräsenz; so kann das fehlenden Know-How problematisch sein, die Angst vor einer fehlenden Rechtssicherheit wirkt abschreckend oder die Sorge vor einer Kostenexplosion hält den Firmeninhaber zurück. Betrachtet man jedoch die aktuellen Statistiken zur Internetnutzung, wird eines sehr schnell klar: Wer im Internet nicht vertreten ist, existiert auch nicht.

Die eigene Webseite dient nicht nur als digitale Visitenkarte, sondern sie weist auch auf eigene Fähigkeiten und vor allem auf das zur Verfügung stehende Produktportofolio hin. Informationen, die früher zeitaufwendig per Telefon erfragt wurden, können nun zügig über eine virtuelle Firmenseite abgerufen werden. Da Zeit bekanntlich Geld ist, nehmen sehr viele potentielle Kunden diesen Service dankbar in Anspruch.

Bevor sich eine Firma für einen Internetauftritt entscheidet, sollten gewisse Rahmenbedingungen klar sein. Der Point of Sale findet immer häufiger virtuell statt, die eigene Webseite gehört daher zu einer guten Verkaufsstrategie. Dies bedeutet aber auch, dass der Webauftritt genauso seriös sein muss, wie die ausgebildete Verkäuferin oder die nette Telefonstimme. Potentielle Kunden, die sich von einer unstrukturierten und verbastelten Firmenwebsite genervt verabschieden, sind verlorene Kunden. Die Aussage, dass es keine Chance für den ersten Eindruck gibt, gilt auch für die Firmen-Homepage.

Resümee

Ein virtuelles Aushängeschild für die eigene Firma lohnt sich auf jeden Fall. Ob diese direkt im großen Stil aufgebaut wird oder doch erst einmal klein aber fein daher kommt, entscheidet letztlich das Budget. Eines sollte jedoch von Anfang an vorhanden sein: ein Konzept. Wenn von vornherein feststeht, ob die Webseite in Zukunft einen Shop bekommt, über einen Blog verfügen soll oder sogar Videos integriert werden, kann dies während der Erstellung schon berücksichtigt werden. So wirkt die Seite auch dann rund, wenn sie nach und nach erweitert wird.

Weddig & Keutel erstellt Ihnen die eigene Firmenhomepage.

Weitere Informationen finden Sie hier.

facebook like http://weddig-keutel.de/blog/eine-eigene-firmenhomepage-steigert-den-gewinn/ button_count 120 21 width:120px;height:21px;
google gplus http://weddig-keutel.de/blog/eine-eigene-firmenhomepage-steigert-den-gewinn/ medium
twitter http://weddig-keutel.de/blog/eine-eigene-firmenhomepage-steigert-den-gewinn/ twitter-share-button web_grafik_more Eine eigene Firmenhomepage steigert den Gewinn de
Webdesign

Facebook-Kommentare

Eine Antwort auf Eine eigene Firmenhomepage steigert den Gewinn

1.

Carsten

9. Dezember 2013, 12:59 Uhr

Diesen Artikel kann ich so wie er ist unterschreiben. Die Bedeutung einer guten Firmenhomepage ist heutzutage enorm wichtig geworden. Leider haben den Sinn und den Mehrwert leider noch nicht alle Unternehmer verstanden.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt auf!

“Ideen sind zum Wachsen da!”